Warum Firmen so wenig gegen intime Beziehungen unter Kollegen tun

21. Oktober 2021 - Jutta Boenig im Interview mit der Wirtschaftswoche

 

"Viele Konzerne appellieren an ihre Belegschaft, Liebesbeziehungen untereinander offenzulegen. Rechtlich sind solche Regeln aber selten haltbar. Bei einem Rausschmiss wie dem von „Bild“-Chef Julian Reichelt geht es meist nur um die Höhe der Abfindung."

 

[... Das Problem der Abhängigkeit im Büro kennt Führungscoach Jutta Boenig aus ihrer Arbeit mit Managerinnen und Unternehmen. Der Fall Reichelt wundert sie nicht. „Sexuelle Beziehungen mit Abhängigkeiten sind immer noch ziemlich üblich. "Nur spreche „keiner drüber". ...]

 

Das vollständige Interview auf Wirtschaftswoche online lesen:

https://www.wiwo.de/erfolg/beruf/affaere-um-bild-chef-julian-reichelt-warum-firmen-so-wenig-gegen-intime-beziehungen-unter-kollegen-tun/27724674.html



© Boenig Beratung
Inhaberin & Geschäftsführerin: Jutta Boenig
Hofstatt 4
D-88662 Überlingen am Bodensee
fon: ++49 (0) 75 51 - 30 84 84
fax: ++49 (0) 75 51 - 30 84 85
E-Mail: boenig@boenig-beratung.de